" Hub´n Hof "
Ihr Ferien hof im Zillertal

Fleckviehzucht, Erlebnisbauernhof mit Tieren
... erleben Sie einen unvergesslichen Urlaub in familiärer Atmosphäre.

 
 
 
  Balkonschönheit geniessen auf dem Bauernhof von Georg Heim in Hippach im Zillertal, Tirol. Wilkommen auf dem Ferienhof zur Hube von Georg Heim, in Hippach im Zillertal.  
   
 

Aktuelles
& Wissenswertes vom " Hub´n Hof "...



Wintersaison 2016/ 2017

... es geht wieder  los. Ein riesiges Highligt die neue Penkenbahn.
Mehr dazu, sowie Infos über alles anderen Bergbahnen findet Ihr auf:


Aktuelle Events rund um Mayrhofen



Unser diesjähriges  "Huamfahrerfest"  war wieder wunderbar und alle Kühe sind glücklich und

zufrieden in Ihrem
Winterquatier  auf dem " Hub´n Hof ".



Wissenswertes über Kühe und Rinder:
Kühe lieben saftige Wiesen und suchen sich nur das Beste
 ... dafür sind sie gar manches Mal bereit waghalsig steile Hänge zu erklimmen.
Unsere Kühe leben noch artgerecht unter den, durch die Jahrezeiten, vorgegebenen Bedingungen.


Winter:
Die Wintermonate verbringen "unsere Kühe" im Stall auf unserem Hof. Genau in diesem Zeitraum, von Georg Heim berechnet, kommen dann auch die Kälbchen auf die Welt, nichts wird dem Zufall überlassen. Ganz genau wie bei den Zweibeiner läßt sich die Natur allerdings nur bedingt in die Karten schauen und planen. So kommt es ab und an auch vor, dass ein Kälbchen vor oder nach dem berechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblickt.

Frühling:
Sobald  die Morgensonne die Kraft hat den Tau von den Wiesen zu trocknen und kein Frost mehr droht, verbringen unsere geliebten Vierbeiner den Tag auf der, dem Hof angrenzenden, Wiese im Tal rechts der Ziller.

Sommer:
Gegen Jahremitte werden die Kühe auf unsere Niederalm gebracht, verbringen dort 2-3 Wochen und dann geht es weiter in große Höhen auf unsere Hochalm, die auf ca. 2000m über Seehöhe liegt. Dort verbringen sie die kommenden  Sommermonate, immer unter der Obhut von Georg Heim, der für diesen Zeitraum ebenfalls sein Strohlager auf der Hochalm einrichtet.  "Seine Kühe" wollen auch in diesem Zeitraum umsorgt, gefüttert und gepflegt werden, die Zäune müssen umgesetzt und gar manches mal "Kuh-Ausreißer" zurück auf den rechten Weg gebracht werden.

Herbst:

Sobald die Wiesen in den "oberen Lagen" abgegrast sind, die Kühe nicht mehr ausreichend Futter finden, die Tage kürzer und die Nächter länger werden, werden die Kühe erneut auf die Niederalm getrieben. Mitte September findet dann der traditionelle Almabtrieb statt, andem nicht nur die "Zweibeiner" Ihre große Freude haben, auch die "Vierbeiner" freuen sich riesig auf die frische Weide im Tal. Sie laufen gar manches Mal so schnell talwärts, das man(n) sie kaum bremmsen kann, zielstrebig und mit einer unsagbaren Genauigkeit finden sie, quasi allein, nach Hause und Ihren persönlichen Platz. Jedes Mal auf´s Neue eine grandioses Erlebnis für alle Beteiligten.
 
KONTAKTFORMULAR
Email: GuesthouseHeim(at)gmx.at
Telefon: +43 5282 20 752